Sie sind hier

500’000 Franken Spenden zur “Selbstbestimmungsinitiative”. Und 1 GROSSES Danke an alle!

19. Dez. 2018

Unser Einsatz gegen die “Selbstbestimmungsiniaitive” war nur dank unzähligen Kleinspenderinnen und Kleinspendern möglich!

Nun liefern wir die Zahlen dazu: Hier kannst du unsere Ausgaben und Einnahmen nachschauen.

Ganz ehrlich: Wir sind ein ganz klein wenig müde. Denn der Abstimmungskampf gegen die “Selbstbestimmungsinitiative” war anstrengend. Und wer denkt, dass mit dem Abstimmungssonntag auch die Abstimmungskampagne vorbei ist, irrt: Warst du schon einmal an einem Openair? So in etwa sieht es bei uns manchmal auch nach einer Kampagne aus...

Es galt aufzuräumen: Material wegräumen, Post verschicken, Ordner füllen, Mails abarbeiten, Rechnungen bezahlen – und unsere Buchhaltung auf den letzten Stand bringen. Letzteres haben wir soeben getan und sind mächtig stolz, dir nun gemäss unseren Transparenz-Richtlinien unsere Ausgaben- und Einnahmen-Strukturen vorstellen zu dürfen! Die ganze Übersicht findest du auf unserer Website sauber und transparent aufgelistet.

Durchschnittsspende: 109 Franken

Durch unzählige Spenderinnen und Spender wird unsere Arbeit überhaupt erst möglich. Unglaublich: Über 500’000 Schweizer Franken kamen für unseren Kampf gegen die “Selbstbestimmungsinitiative” zusammen! Insgesamt gingen rund 4600 Spenden ein – das ergibt eine Durchschnittsspende von etwa 109 Franken.

Um aufzuzeigen, wie sich die Spenden zusammensetzen haben wir auf unserer Website genau aufgelistet, wie viele Franken in den einzelnen Spendenkategorien zusammengekommen sind. So wurden dank Kleinstspenden bis 50 Franken über 100’0000 Franken und mit Spenden zwischen 50 und 100 Franken etwas über 130’000 Franken einbezahlt. Zudem erhielten wir zwei Spenden über 10’000 Franken: Eine für 10’000 CHF und eine für 40’000 CHF – sie stammen von Privatpersonen und werden gemäss unseren Richtlinien separat ausgewiesen.

Nicht nur die Einnahmen haben wir deklariert, sondern auch die Ausgaben - damit du auch siehst, was aus den Spenden wurde. Die grössten Ausgaben können dem Bereich Kommunikation zugeordnet werden: Von den rund 350’000 Franken in diesem Bereich machten die Werbemassnahmen den grössten Anteil aus.

Ohne euch nicht möglich

Diesen unglaublichen Abstimmungskampf zu führen und zusammen mit vielen anderen Akteuren die “Selbstbestimmungsinitiative” zu bodigen wäre ohne die vielen Spenden gar nicht möglich gewesen. Tausende Menschen haben uns einen Teil ihres hart erarbeiteten Geldes in die Hände gelegt, um diesen gefährlichen Angriff auf den Rechtsstaat abzuwehren – Danke für das Vertrauen!

Der grosse Einsatz unzähliger Organisationen und Parteien wurde mit einem deutlichen Resultat belohnt: 66,2 Prozent sagten NEIN. Doch die nächsten Kämpfe - beispielsweise die Abstimmung um Schengen/Dublin - stehen bereits vor der Tür. Kurz: Wir zählen auch im 2019 wieder auf deine Unterstützung!

Operation Libero wird zum grössten Teil durch Kleinspenderinnen und Kleinspender finanziert. Darauf sind wir besonders stolz. Nur gemeinsam bringen wir das Chancenland Schweiz voran. Danke!

Generic Sharing 2

Bewegung spenden

Abstimmungskämpfe wie gegen die “Selbstbestimmungsinitiative” sind nur mit deiner Unterstützung möglich. Spende damit wir auch in Zukunft gewinnen.

Stand: 43'997.20 CHF. | Ziel: 50'000.00 CHF.
Spende fürs Chancenland Schweiz!

Zukunft

Deine Angaben:

 SECURE

8 + 0 =
Einfache Mathe-Aufgabe lösen und Ergebnis eingeben.