Sie sind hier

Unser Umgang mit Spenden

Operation Libero ist auf die Spenden von Gleichgesinnten, Interessenten und Mitgliedern angewiesen. Ohne diese finanzielle Unterstützung wäre unsere Arbeit nicht möglich. Operation Libero verwendet Spenden verantwortungsvoll und kostenbewusst. Folgende Qualitätsmerkmale bestimmen, wie  Operation Libero mit Spenden umgeht:

Allgemeines

Zweck

Diese Guideline soll für alle relevanten Aspekte im Zusammenhang mit Spenden aufzeigen, wie sich Operation Libero verhalten möchte. Die Guideline soll Transparenz im Bezug auf Spenden erreichen.

Erarbeitung

Die Guideline wurde durch die Geschäftsleitung und den nationalen Vorstand erarbeitet. Die Guideline ist durch diese Vereinsorgane regelmässig zu überprüfen und wo nötig anzupassen. Andere Vereinsorgane werden durch die Geschäftsstelle auf die Guideline sowie allfällige Änderungen aufmerksam gemacht.

Gültigkeit

Die Guideline ist für alle Organe der Operation Libero gültig, d.h. automatisch auch für alle aktuellen und zukünftigen Sektionen. Sie wurde an der Vorstandssitzung des 05.12.2016 durch den Vorstand bewilligt und per 01.01.2017 für gültig erklärt.

Annahme und Handhabung von Spenden

Allgemein

Es werden nur Spenden angenommen, deren Herkunft bekannt ist und welche nicht im Widerspruch zum geltenden Recht stehen, d.h. es werden keine anonymen Spenden angenommen. Prinzipiell sind sowohl Sachspenden als auch monetäre Spenden möglich, es werden jedoch keine Barspenden über CHF 2’000 akzeptiert. Sachspenden unterliegen den gleichen Kriterien wie monetäre Spenden und werden zusammen mit dem/der Spender/in bewertet. Spenden gelten als angenommen sobald sie in der Buchhaltung registriert sind.

Abklärungen vor Annahme

Für die Überprüfung der Spenden zuständig ist grundsätzlich die Geschäftsstelle. Einzelspenden mit einem monetären Wert von CHF 10’000 und grösser werden zur Abklärung an den nationalen Vorstand weitergeleitet, welcher innerhalb von 30 Tagen eine Entscheidung über die Annahme der Spende trifft. Operation Libero behält sich das Recht vor, ohne Nennung von Gründen Spenden abzulehnen. Bei der Diskussion über die Annahme einer Spende achtet der nationale Vorstand insbesondere darauf, dass die faktische und wahrgenommene Unabhängigkeit der Organisation und deren Zweck nicht beeinträchtigt werden. Desweiteren gelten die im Kapitel “Allgemein” aufgeführten Kriterien für die Herkunft von Spenden, soweit diese durch den Vorstand beurteilt werden können.

Handhabung

Bei jedem Spendenaufruf ist zu deklarieren wie die Spenden verwendet werden und was mit dem Überschuss geschieht (inkl. Koordinationsabzug).

Kommunikation von Spenden

Allgemein

Operation Libero informiert über den Umgang mit Spenden einerseits gegenüber den Mitgliedern des Vereins, z.B. im Jahresbericht, als auch gegenüber der breiten Öffentlichkeit, z.B. über die Website.

Umsetzung der Kommunikation

Die Geschäftsstelle kommuniziert den Umgang mit Spenden im Sinne dieser Guideline. Ausgaben und Einnahmen werden mindestens einmal pro Jahr aktualisiert und auf geeignete Weise kommuniziert.

Kommunikation von Ausgaben

Operation Libero informiert sowohl über die Kampagnen-Ausgaben als auch über die Ausgaben der Geschäftsstelle. Dazu können beispielsweise Druckwaren, Personalkosten, Werbung, Events etc. gehören. Die Ausgaben werden pro Position aufsummiert.

Kommunikation von Einnahmen

Um die Spendenstruktur sichtbar zu machen, werden Einnahmen durch Spenden zu Kampagnen und an die Geschäftsstelle gruppiert und nach Spendenhöhe kategorisiert ausgewiesen. Ab einem Betrag von CHF 10’000 sind Spenden als einzelne Positionen aufzuführen. Kleinere Beträge werden summiert.

Bei Spenden juristischer Personen wird der Name des/der Spender/in am geeigneten Ort in geeigneter Form aufgeführt, z.B. in der Abschlussrechnung der Kampagne, falls die Spende 1% der Bilanzsumme des Vorjahres übersteigt. Ausgenommen sind Stiftungen, deren Statuten die namentliche Nennung nicht vorsehen.

Überprüfung

Jegliche Kommunikation im Zusammenhang mit Spenden ist mit dem Finanzbericht abgestimmt und wird im Jahresbericht reflektiert. Die Kommunikation im Zusammenhang mit Spenden ist im Rahmen des Jahresberichtes durch eine unabhängige Instanz auf ihre Korrekt- und Vollständigkeit hin zu prüfen. Ebenfalls ist die Einhaltung dieser Guideline zu überprüfen.

Generic Sharing 2

Bewegung spenden

So sicherst du die Zukunft unserer Geschäftsstelle: Unterstütze die Operation Libero mit einer monatlichen Spende.

Stand: 20'840.00 CHF | Ziel: 30'000.00 CHF
Spende uns mehr Arbeitszeit!

Wiederholung-GS

for times
Deine Angaben:

 SECURE

9 + 9 =
Einfache Mathe-Aufgabe lösen und Ergebnis eingeben.