Sie sind hier

Jetzt erst recht: Don’t play with my Personenfreizügigkeit

Jetzt erst recht: Nach dem Brexit müssen wir zusammenstehen für eine offene Schweiz in einem gemeinsamen Europa. Denn wir haben keine Lust, uns am Ende den Kopf zu kratzen und uns zu fragen: Wie konnten wir unsere Freiheiten aufgeben?

Wir müssen jetzt für die Personenfreizügigkeit und damit unsere Freiheiten in Europa einstehen. Das Stimmvolk hat mit dem JA zur Masseneinwanderungs-Initiative nicht der Kündigung der Personenfreizügigkeit mit der EU zugestimmt. Sie ist die Grundlage für unsere Freiheiten, unsere Lebenspläne, unseren Wohlstand. Wir sind mit diesen Freiheiten aufgewachsen und wir geben sie nicht mehr her.

1654 Stimmen für die Personenfreizügigkeit.
Mobilisieren wir 2000 UnterstützerInnen?

Spielt nicht mit unserer Personenfreizügigkeit: Sie ist elementar für das Chancenland Schweiz und sie ist in Gefahr. Setzen wir die Masseneinwanderungsinitiative um, so setzen wir die Personenfreizügigkeit, die Bilateralen und damit unsere Freiheiten und unseren Wohlstand aufs Spiel. Denn sie sind nicht kompatibel.

Das Volk hat mit dem JA zur Masseneinwanderungsinitiative nicht der Kündigung der Personenfreizügigkeit mit der EU zugestimmt. Wir verteidigen die Personenfreizügigkeit und damit unsere Freiheiten und Chancen. Wir wollen eine #SuisseMaximature.

In der SuisseMaximature haben wir unsere besten Zeiten noch vor uns. Wir wissen, dass wir unser Potential nur voll ausschöpfen können, wenn wir uns nicht abschotten. Der Wandel und die Veränderung sind unsere grossen Stärken. Wir gestalten unsere Zukunft und bewegen uns vorwärts.

Doch wir müssen entscheiden, welchen Weg die Schweiz gehen soll: Ist sie den europäischen Nachbarn eine verlässliche und freundschaftliche Partnerin und bleibt so eines der erfolgreichsten Länder der Welt, oder sucht sie ihr Glück im Alleingang und in der Abgrenzung?

Wir wollen die Erfolgsgeschichte der Schweiz inmitten Europas weiterschreiben. Die Schweiz ist nur eine SuisseMaximature, wenn sie ihre Freiheiten verteidigt – die Freiheit für Güter und Dienstleistungen, für Finanzen und vor allem auch für Personen.

Eine Schweiz, welche die Personenfreizügigkeit beschneidet, beschneidet die Freiheit der Schweizerinnen und Schweizer. Eine Schweiz, die sich verschliesst, ist eine unfreie Schweiz.

Wir werden unsere Freiheiten verteidigen.

Finger weg

Unterzeichnen

SuisseMaximature

Deine Angaben:
11 + 9 =
Einfache Mathe-Aufgabe lösen und Ergebnis eingeben.